Digi­ta­les Hand­werk? Was soll ich damit anfan­gen? Mich kann doch kein Com­pu­ter erset­zen! Stimmt, aber er kann Sie unterstützen.

In die­sem Arti­kel erfah­ren Sie alles über das digi­ta­le Hand­werk! Wie Sie davon pro­fi­tie­ren kön­nen und in wel­chen Berei­chen es im Betrieb wich­ti­ge Ansät­ze der Digi­ta­li­sie­rung gibt. Wenn Sie zuerst etwas über digi­ta­le Tech­no­lo­gien, Chan­cen und Erfah­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung im Hand­werk lesen möch­ten, sehen Sie sich die­sen Bei­trag an. Ansons­ten fah­ren wir fort.

Star­ten wir zuerst mit dem Begriff der Digi­ta­li­sie­rung. Sie haben sicher schon mal gehört, dass sich die gesam­te Wirt­schaft und das Arbeits­le­ben durch die Digi­ta­li­sie­rung ver­än­dert. Das ist pri­mär mit dem Begriff Digi­ta­li­sie­rung gemeint — die digi­ta­le Revo­lu­ti­on oder Wen­de. Das Fun­da­ment dafür ist immer die Nut­zung von digi­ta­ler Tech­no­lo­gie, wie z.B. Cloud-Com­­pu­­ting, Droh­nen, Block­chain, Social-Media, ERP-Sof­t­­wa­re usw.

Auch wenn das Hand­werk Groß­teils kör­per­li­che Arbeit ver­rich­tet, ist es genau­so von der Digi­ta­li­sie­rung betrof­fen! Es kann stark davon pro­fi­tie­ren, denn die meis­ten Betrie­be nut­zen das Poten­zi­al kaum aus, so laut einer WKO Studie 

Damit wir das digi­ta­le Hand­werk bes­ser ver­ste­hen, gren­zen wir es in 6 Kern­be­rei­che ab:

  • Abläu­fe und Prozesse
  • Kun­den, Ver­trieb und Marketing
  • Logis­tik und Einkauf
  • Mit­ar­bei­ter und Kultur
  • Geschäfts­mo­del­le — Pro­duk­te und Dienstleistungen
  • IT-Secu­­ri­­ty und DSGVO

Jeder die­ser The­men ist stark von der Digi­ta­li­sie­rung im Hand­werk betrof­fen. Damit Sie nun fit für die Zukunft sind, sehen wir uns die­se Berei­che nun etwas genau­er an.

Abläu­fe & Pro­zes­se im digi­ta­len Handwerk.

digitales-handwerk-prozesse

Abläu­fe und Pro­zes­se sind alle Tätig­kei­ten in einem Betrieb. So z.B. Mate­ri­al bestel­len, Mit­ar­bei­ter ein­tei­len, Kun­den akqui­rie­ren, Rech­nun­gen und Ange­bo­te schrei­ben oder Mon­ta­gen durch­füh­ren. Es ist sozu­sa­gen das täg­li­che Geschäft, dass Sie bereits in- und aus­wen­dig kennen!

IT-Infra­­stru­k­­tur & digi­ta­le Technologien

Die IT und digi­ta­le Tech­no­lo­gien sind die Basis für das digi­ta­le Hand­werk. Mit digi­ta­len Tech­no­lo­gien sind Smart­pho­nes, Tablets, Cloud-Com­­pu­­ting, Social-Media, Droh­nen, CRM-Sys­­te­­me usw. gemeint. Die­se digi­ta­le Tech­nik wird im Betrieb ein­ge­setzt, um Vor­tei­le zu erzie­len. So kön­nen z.B. Kos­ten gesenkt, Umsät­ze erhöht oder die Effi­zi­ent und Trans­pa­renz gestei­gert werden.

Digi­ta­le Pro­zes­se & Dokumentation

Sind alle Ihre Abläu­fe und Pro­zes­se bereits im Betrieb digi­tal unter­stützt? Damit sind Berei­che wie Mar­ke­ting, Ein­kauf, Logis­tik, Pro­duk­ti­on, Buch­hal­tung usw. gemeint. Oft sind nur Teil­be­rei­che digi­tal und es fin­den sich noch vie­le Schnitt­stel­len sowie dop­pel­te Arbei­ten im Betrieb.

Fer­ner soll­ten Sie auch alle Abläu­fe digi­tal doku­men­tie­ren. Dies geschieht durch neu­es­te Tech­nik aber bereits auto­ma­tisch. So kann man auch spä­ter wich­ti­ge Noti­zen oder Daten ein­se­hen. Das sorgt für mehr Trans­pa­renz und senkt die Kos­ten der Kommunikation.

Digi­ta­le Tech­no­lo­gie sind das Fun­da­ment damit Sie Abläu­fe, Pro­zes­se und Auf­ga­ben im Hand­werk digi­ta­li­sie­ren! Erst dadurch kön­nen Sie Kos­ten spa­ren, Umsät­ze erhö­hen und von den Vor­tei­len der Digi­ta­li­sie­rung zu profitieren!

IT-Ver­­­ne­t­­zung & Cloud-Dienst

Für die Digi­ta­li­sie­rung im Hand­werk ist es wich­tig, dass Maschi­nen, Anla­gen, Men­schen und Din­ge ver­netzt sind. So ist die CNC-Maschi­­ne in der Werk­statt mit dem Büro ver­bun­den oder Mit­ar­bei­ter auf der Bau­stel­le hat Zugriff auf digi­ta­le Plä­ne und Fotos.

Cloud-Diens­­te sol­len dabei ver­wen­det wer­den, damit Soft­ware nicht mehr direkt am PC oder Tablet instal­liert wer­den muss. Das spart Geld für einen inter­nen Ser­ver. Zudem kön­nen Daten und Infos über­all per Smart­pho­ne oder Table abge­ru­fen werden.

vernetzte organisation

Digi­ta­les Pro­jekt­ma­nage­ment & Arbeiten

Ein digi­ta­les Hand­werk unter­stütz Ihre Pro­jek­te von Anfang bis Ende digi­tal. So wer­den Bestel­lun­gen von Mate­ri­al, Ver­wal­tung (Werk­zeug, Zeit-Auf­­­zeich­­nung, …), Bau­ta­ge­buch schrei­ben usw. ein­fach mit dem Smart­pho­ne und Tablet erle­digt. Fer­ner kön­nen Sie auch Mit­ar­bei­ter bes­ser über digi­ta­le Diens­te pla­nen und koordinieren.

Sie kön­nen somit gan­ze Pro­jek­te ein­se­hen, haben aber auch das Manage­ment bes­ser im Griff. Plä­ne, Fotos, Mate­ri­al, Kun­den­da­ten usw. sind digi­tal erfasst, die Kom­mu­ni­ka­ti­on und Doku­men­ta­ti­on ist über­sicht­lich. Das sorgt für weni­ger Feh­ler und Kos­ten in gesam­ten Projekten.

Orga­ni­sa­ti­on 4.0.

Ein digi­ta­les Hand­werk fokus­siert sich auf sei­ne wich­tigs­ten Stär­ken. Besor­gen Sie sich Res­sour­cen (Bera­ter, Gra­fi­ker, …) die nicht im Betrieb wich­tig sind, ein­fach extern. Gera­de bei lang­fris­ti­gen Part­ner ist es wich­tig, die­se mit der IT zu verbinden.

Daten­nut­zung

Ein Feld für digi­ta­le Cham­pions ist die Daten­nut­zung. Ent­lang der Geschäfts­pro­zes­se wer­den Daten gene­riert. So z.B. im Online-Mar­­ke­­ting, bei Pro­jek­ten oder bei Bestel­lun­gen. Die­se Daten zei­gen die Inten­tio­nen von den Nut­zern und Kun­den. Dadurch kön­nen neue Pro­duk­te und Leis­tun­gen erstellt werden.

Online-Mar­­ke­­ting, Ver­trieb und Kunden

digitales handwerk online-marketing

.
Sie möch­ten neue Kun­den bin­den und bestehen­de an ihren Betrieb bin­den? Dann soll­ten Sie Online sein, denn Ihre Kun­den sur­fen jeden Tag Stun­den im Inter­net. Was sind nun die wich­tigs­ten Berei­che für ein digi­ta­les Handwerk?

Social Media Marketing

Face­book, Insta­gram, Tik­Tok, Twit­ter, Lin­kedIn, Xing, … die Lis­te ist lang. Social-Media ist heu­te nicht mehr weg zu den­ken. Gera­de für die Gewin­nung aber auch Bin­dung von Kun­den soll­ten die­se Platt­for­men genutzt werden.

Ein rie­si­ger Vor­teil ist die Mess­bar­keit im Online-Mar­­ke­­ting. Im Gegen­satz zu einem Arti­kel in der Zei­tung, kön­nen Sie ihre Ziel­grup­pe genau ein­stel­len. Hob­bys, Alter, Ort, Geschlecht usw. Somit spre­chen Sie nur Kun­den an, die sich auch für Ihr Pro­dukt interessieren!

SEO & SEAseo für handwerker

Der Kauf­pro­zess von Kun­den hat sich ver­än­dert. Sucht man nach einem Pro­dukt, so tut man dies meist mit Goog­le. Man infor­miert sich also bereits vor der Wahl des Anbie­ters, im Gegen­satz zu frü­her. Erst danach sucht man den geeig­ne­ten Hand­wer­ker. Kennt Ihr Kun­de kei­nen, so wird er den erst bes­ten auf Goog­le wählen.

SEO, also die Opti­mie­rung für Such­ma­schi­nen hat das Ziel, dass Sie gefun­den wer­den. Dies geschieht durch Anpas­sun­gen Ihrer Web­site, was oft teu­er und auf­wen­dig ist (1 bis 3 Tsd. € pro Monat ist kei­ne Ausnahme!)

Sie kön­nen aber auch durch SEA (Search Engi­ne Adver­ti­sing = Goog­le Ads) Wer­bung für Ihre Web­site schal­ten. So lan­den Sie auch auf den vor­de­ren Plät­zen. Dafür bezah­len Sie jedoch für jeden Klick auf Ihre Website.

Mehr zu SEO & SEA kön­nen Sie hier lesen.

Für die Gewin­nung und Bin­dung von Kun­den soll­ten Sie unbe­dingt das Inter­net nut­zen! Es bie­tet Ihnen vie­le Vor­tei­le, die Sie beim klas­si­schem Mar­ke­ting nicht haben. Sie kön­nen somit Ihre Inves­ti­tio­nen für das Mar­ke­ting bes­ser verwenden!

News­let­ter, E‑Mail-Mar­­ke­­ting & Blognewsletter

Ein digi­ta­les Hand­werk ver­sorgt Kun­den mit den neus­ten Infos rund ums Hand­werk. Dabei geht es aber nicht nur dar­um, Ihre Pro­duk­te zu bewer­ben, son­dern gute Inhal­te (Con­tent) zu erstel­len. Schrei­ben Sie zum Bei­spiel etwas über nütz­li­che Tipps & Tricks, wie Sie Heiz­kos­ten spa­ren. Sie glau­ben nicht, wie dank­bar Ihre Kun­den sein werden!

Sie kön­nen dies auch in Ihrem Blog tun. Schrei­ben Sie aber beson­ders Inhal­te, die auch im Inter­net gesucht wer­den. So kön­nen Sie Ihr SEO ver­bes­sern! Die­se Inhal­te kön­nen auch über Social-Media oder News­let­ter geteilt werden.

digitales handwerk kunden-bewertungDigi­ta­le Kundenbewertungen

Bau­en Sie im Inter­net Ver­trau­en auf und machen Sie sich einen guten Ruf! Dafür sind Bewer­tun­gen von Kun­den bes­tens geeig­net. Stel­len Sie sich die Fra­ge: Kau­fen Sie selbst lie­ber ein Pro­dukt bewer­te­tes Pro­dukt oder eines ohne Bewer­tun­gen? Haben Sie kei­ne Angst vor Kri­tik, die­se kann hilf­reich sein, um Leis­tun­gen zu verbessern!

Ver­trieb automatisieren

Ja, Sie haben rich­tig gehört! Das funk­tio­niert bereits. Mit­ar­bei­ter im Ver­trieb wen­den viel Zeit mit Tätig­kei­ten auf. E‑Mails erstel­len und sen­den, Ter­mi­ne mit Kun­den aus­ma­chen, Märk­te ana­ly­sie­ren, Berich­te schrie­ben oder Daten in das CRM-Sys­­tem ein­pfle­gen. All die­se Auf­ga­ben las­sen sich automatisieren!

Lie­fe­ran­ten & Logistikdigitales handwerk logistik online

Ein­kauf automatisieren

Sie kön­nen auch den Ein­kauf auto­ma­ti­sie­ren, ganz oder teil­wei­se. Ein moder­nes Hand­werk hat hier­für die geeig­ne­te Soft­ware (ERP, Logis­tik, …). Gewis­se Waren, wie C‑Güter (sie­he ABC-Ana­­ly­­se) lösen ab einem defi­nier­ten Lager­stand eine Bestel­lung aus.

Dabei ver­gleicht das Sys­tem von allein die Lie­fe­ran­ten und Prei­se. Es wählt dann das güns­tigs­te bzw. bes­te Ange­bot aus. Das Mate­ri­al wird gelie­fert und Sie müs­sen kön­nen sich wich­ti­ge­ren Din­gen widmen.

Lager digi­ta­li­sie­ren

Durch eine Digi­ta­li­sie­rung des Lagers wer­den Ihre Logis­tik­zie­le bes­ser erreicht und Kos­ten gesenkt. So ist Ihnen der aktu­el­le Lager­stand immer bekannt, denn Ihre Mit­ar­bei­ter erfas­sen jeden Ein- oder Aus­gang digi­tal. Zudem kann der Lage­rist die Zei­ten der Kom­mis­sio­nie­rung redu­zie­ren. Dies geschieht durch neus­te “Picking-Ver­­­fah­­ren”.

handwerk mitarbeiter Mit­ar­bei­ter und Unternehmenskultur

.
Für ein digi­ta­les Hand­werk sind Mit­ar­bei­ter wich­ti­ger denn je. Denn in Ihnen liegt ein gewal­ti­ges Poten­zi­al, dass dar­auf war­tet es zu ent­fal­ten. Mit­ar­bei­ter kön­nen so digi­tal akqui­riert, geschult, ent­wi­ckelt und an den Betrieb gebun­den werden.

Mit­ar­bei­ter­bin­dung und ‑Gewin­nung

Sie möch­ten guten Fach­kräf­te fin­den? Dann reicht es heu­te nicht mehr aus, ein Inse­rat in der Zei­tung zu schal­ten. Die­se Metho­den sind oft teu­er und dau­ern zu lan­ge. Mit Online-Recrui­­t­ing fin­den Sie die rich­ti­gen Mit­ar­bei­ter. Dafür muss der Web­auf­tritt pas­sen, denn Sie ste­hen in Kon­kur­renz um gute Fach­kräf­te. Fer­ner soll­ten Sie digi­ta­le Inse­ra­te in Sozia­len Medi­en, Goog­le aber auch auf Kar­­rie­­re-Por­­ta­­len schalten.

Stu­di­en bele­gen, dass für die Bin­dung von Mit­ar­bei­tern Sinn, Zufrie­den­heit und Moti­va­ti­on wich­tig ist. Ein digi­ta­les Hand­werk redu­ziert die Zeit für Ver­wal­tung und Büro­kra­tie, stei­gert aber auch die gesam­te Effi­zi­enz. Folg­lich stei­gert sich die Zufrie­den­heit aber auch das Erfolgserlebnis.

Ein digi­ta­ler Auf­tritt bringt Vor­tei­le. Damit stei­gern Sie ihre Bekannt­heit, kön­nen sich aber auch bei jun­gen Men­schen gut posi­tio­nie­ren. So stei­gern Sie Ihre Attrak­ti­vi­tät am Arbeits­markt, Stich­wort Cor­po­ra­te Branding.

Gute Fach­kräf­te und Mit­ar­bei­ter sind in heu­ti­gen Zei­ten schwer zu fin­den! Sie soll­ten einen digi­ta­len Auf­tritt besit­zen und sich online einen Namen machen. So spre­chen Sie poten­zi­el­le Mit­ar­bei­ter an, die für Ihre Lei­den­schaft brennen!

Digi­ta­le Schu­lung, Ent­wick­lung & Onboardingdigitales handwerk online schulung

Grei­fen Sie auf neue Metho­den zu, um das Wis­sen Ihrer Beleg­schaft zu för­dern. Digi­ta­le Bil­dung durch Online Kur­se bringt vie­le Vor­tei­le. Es ist güns­ti­ger und orts- und zeit­un­ab­hän­gig. Nicht alles lässt sich aber Online ler­nen, des­we­gen schau­en Sie auch auf Präsenzzeiten.

Sie müs­sen oft neue Mit­ar­bei­ter ein­schu­len? Ihnen jedes Mal das glei­che zei­gen? Erstel­len Sie Vide­os und schal­ten Sie die­se 1‑Woche vor Beginn für neue Arbeit­neh­mer frei. So spa­ren Sie sich wert­vol­le Zeit! Sie soll­ten auch sons­ti­ges Wis­sen Ihrer Beleg­schaft digi­tal spei­chern, sodass jeder dar­auf zugrei­fen kann.

Digi­ta­le Kompetenzen

Es ist wich­tig, dass die Fähig­kei­ten für ein digi­ta­les Hand­werk erlernt wer­den. Oft sind es älte­re Men­schen, die sich etwas schwer tun mit neu­er Tech­nik. Sor­gen Sie dafür, dass Sie Zeit dafür bekom­men neu­es zu ler­nen. Dabei ist Daten­schutz nur ein Aspekt. Pri­mär geht es, um die Fähig­keit mit IT-Sys­­te­­men und Tech­nik zu arbeiten.

Für die Mes­sung der digi­ta­len Kom­pe­ten­zen gibt es eini­ge hilf­rei­che Tools. So z.B. Fit4Inernet oder Digi­tal Skills Accela­ra­tor. Die­se wur­den vom Dig­Comp 2.1. der EU abge­lei­tet, sind somit zeitgemäß!

Akzep­tanz von Technologie

Sie möch­ten neue digi­ta­le Tech­nik in dem Betrieb ein­füh­ren? Nur wenn der Geschäfts­füh­rer aber auch die Beleg­schaft dahin­ter ste­hen klappt das. Alle müs­sen an einem Band zie­hen. Durch klei­ne Erfol­ge zei­gen Sie auch Kri­ti­kern die Vor­tei­le der Digi­ta­li­sie­rung im Handwerk.

Ver­ant­wort­li­cher für die Digitalisierung

Immer schnel­ler ändert sich die Umwelt und neue digi­ta­le Tech­nik, Tools & Inno­va­tio­nen kommt schon fast im Stun­den­takt. Des­halb ist es wich­tig die Ver­ant­wor­tung einer Per­son in Ihrer Fir­ma zuzu­tei­len. Die­se soll lau­fend Vor­schlä­ge ein­brin­gen und auch für Fra­gen zur Ver­fü­gung stehen.

Ver­än­de­rung Berufe!

Geschäfts­mo­del­le — Pro­duk­te & Dienstleistungen

.
Sie möch­ten Leis­tun­gen opti­mie­ren oder neue Pro­duk­te ent­wi­ckeln? Dann soll­ten Sie unbe­dingt die Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung im Hand­werk nutzen!

digitales handwerk online-shopOnline-Shop

Ein digi­ta­les Hand­werk ver­treibt durch einen Online-Shop Pro­duk­te und Leis­tun­gen. Wich­tig ist, dass der Kun­de ein­fach und unkom­pli­ziert bestel­len kann, ohne viel Auf­wand. Das tol­le dar­an ist, dass es aktu­ell eini­ge För­de­run­gen in die­sem Bereich gibt!

Neue digi­ta­le Services

Bie­ten Sie Ihren Kun­den Mehr­wert mit extra Ser­vice im digi­ta­len Bereich. Sei­en Sie der ers­te Hand­wer­ker, bei dem man Online Ter­mi­ne buchen kann und las­sen Sie Kun­den ers­te Pla­nun­gen mit einem Online Tool selbst erstellen.

Sie kön­nen aber auch wich­ti­ge digi­ta­le Schnitt­stel­len zu gro­ßen Kun­den ein­rich­ten, um so Zeit zu spa­ren und die­se lang­fris­tig an Ihr Unter­neh­men zu bin­den. Die Chan­cen in die­sem Bereich sind unzähl­bar. Nut­zen Sie die­se, um Ihre Kun­den zu binden!

Ihre Kon­kur­renz schläft nicht. Nut­zen Sie die Digi­ta­li­sie­rung um neue, inno­va­ti­ve Ange­bo­te für Ihre Kun­den zu ent­wi­ckeln. Nur damit kön­nen Sie das Über­le­ben Ihres Betrie­bes auch auf Dau­er sichern.

Digi­ta­le Ange­bo­te & Leistungen

wettbewerber.Durch digi­ta­le Tech­no­lo­gie kön­nen Sie neue Pro­duk­te erstel­len oder die­se um Funk­tio­nen erwei­tern. Setz­ten Sie auf Instand­hal­tung durch Sen­so­rik (IoT), Fern­war­tung, digi­ta­le Bera­tung oder erstel­len Sie Online-Kur­­se für Kunden.

Die Fir­ma Kae­ser Kom­pres­so­ren hat z.B. Ihr Pro­dukt in eine Dienst­leis­tung trans­for­miert mit Hil­fe von Indus­trie 4.0. So bie­ten Sie nun “Druck­luft as a Ser­vice” an. Sprich Sie ver­kau­fen Luft pro m3 und nicht mehr nur Kom­pres­so­ren an sich.

Geschäfts­mo­del­le & Wettbewerb

Neue digi­ta­le Wett­be­wer­ber tre­ten auch im Hand­werk auf. Digi­ta­le Platt­for­men wie z.B. myhammer.at ber­gen Chan­cen aber auch Risi­ken. So kön­nen Sie zwar als klei­ner Betrieb von Auf­trä­gen pro­fi­tie­ren, lang­fris­tig bau­en die­se Unter­neh­men aber eine gewal­ti­ge Markt­mach auf. Den­ken Sie nur an Ama­zon, Goog­le, Uber oder Airbnb.

IT-Sicher­heit & DSGVO im digi­ta­len Handwerk

it securityDSGVO

Hal­ten Sie die aktu­el­le DSGVO ein, denn Stra­fen sind bis zu 4% des Jah­res­um­sat­zes hoch! Für die Digi­ta­li­sie­rung im Hand­werk soll­ten Sie auch mit Daten von Kun­den arbei­ten. Soll­ten Sie Daten erhe­ben, so ist es wich­tig Ihre Kun­den dar­über zu infor­mie­ren und Ihnen auch deren Rech­te aufzuzeigen.

Ach­ten Sie auch dar­auf, dass Pro­gram­me, die Sie nut­zen DSGVO-Kon­­form sind.

IT-Basis­­schutz & Datensicherung

Cyber­at­ta­cken sind kei­ne Aus­nah­me mehr, son­dern eher die Regeln! 80% der KMU waren bereits ein Opfer sol­cher Attacken!

Haben alle Gerä­te, die mit dem Inter­net ver­bun­den sind einen Basis­schutz, wie z.b. Fire­wall und Viren­scan­ner instal­liert? Sor­gen Sie auch dafür, dass Updates immer auf dem neus­ten Stand gehal­ten wer­den. Sichern Sie zudem Ihre Daten, falls Sie noch kei­ne Cloud besitzen.

Es ist wich­tig, dass Sie Ihre Daten vor unbe­rech­tig­ten Zugrif­fen schüt­zen! Mit klei­nen Maß­nah­men kön­nen Sie oft schon vie­les bewirken.

Zugriffs­rech­te und Passwörter

Ein­fa­che Pass­wör­ter kön­nen Sie heu­te schon mit einer Han­­dy-App um 3€ kna­cken, was oft unter­schätzt wird. Mit einem Pass­wort Gene­ra­tor kön­nen Sie für Sicher­heit sorgen.

Fer­ner ist es auch wich­tig, Zugriffs­rech­te im Betrieb zu steu­ern. Nicht jeder Mit­ar­bei­ter oder exter­ner Dienst­leis­ter soll­te Rech­te haben für die Ein­sicht oder Ände­rung von Daten, Pro­jek­ten, Finan­zen etc. Ver­ges­sen Sie nicht frü­he­re Mit­ar­bei­ter deren Zugang zu sen­si­blen Daten zu entziehen.

Schu­lung & Kompetenz

Feh­ler in der IT-Secu­­ri­­ty tre­ten oft wegen Unkennt­nis auf. Schu­len Sie Ihre Mit­ar­bei­ter über Gefah­ren, dort wo es not­wen­dig ist. Ein klei­nes Mee­ting kann hier schon das Bewusst­sein schärfen.

Ich hof­fe wir konn­ten Ihnen mit die­sem Arti­kel das digi­ta­le Hand­werk etwas näher­brin­gen, auch wenn das The­ma noch sehr viel umfas­sen­der ist. Wir hel­fen Ihnen ger­ne bei der Digi­ta­li­sie­rung Ihres Hand­werks, ver­ein­ba­ren Sie ein kos­ten­lo­ses Erst­ge­spräch!

Publis­hed On: Janu­ar 6th, 2021 / Cate­go­ries: All­ge­mein /